DGMF-Logo

fon
0221-35639038
Fördermöglichkeiten
Youtube Channel DGMF

Fördermöglichkeiten

GRUNDREGEL FÜR ALLE FÖRDERMITTEL: 
Eine Förderung ist nur möglich, wenn Sie sich noch NICHT für die gewünsche Aus- oder Fortbildung angemeldet haben. Deshalb: Lassen Sie sich erst von uns beraten, bevor Sie buchen. Bei Einreichung von Fördermittelgutscheinen dürfen keine Rabatte gewährt werden. Nutzen Sie über die Förderprogramme hinaus auch die steuerlichen Vorteile oder staatliche Zuschüsse:

 

1. Bundesförderprogramme

Weitere Informationen zur Bewillung staatlicher Fördermittel finden Sie hier

 

2. Landesförderprogramme

 

3. Weitere Fördermöglichkeiten

  • NEU: Bildungscheck für Arbeitnehmer in NRW (2013 bis 2015): Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen leistet mit dem „Sonderprogramm Bildungsscheck NRW Fachkräfte (2013 bis 2015)“ einen Beitrag zur Fachkräfteinitiative des Landes. Mit dem auf zwei Jahre begrenzten Programm wird die Teilnahme an höherwertigen Weiterbildungsangeboten gefördert. Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 2.000 Euro (max. 50 Prozent der Weiterbildungskosten). Un- und Angelernte, Zuwanderer sowie zeitlich befristete und geringfügig Beschäftigte sollen besonders angesprochen werden. Das Sonderprogramm gilt ab September 2013. Weitere Zulassungkriterien finden Sie hier.
  • Kosten bei der Steuererklärung geltend machen: Nach einem Grundsatzurteil des Bundesfinanzhofs können Sie die Ausgaben für Ihre berufliche Weiterbildung im Rahmen der Steuererklärung als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben abgesetzt werden. Die tatsächlichen Kosten für Aus- und Weiterbildungen vermindern sich dadurch erheblich.
  • Bundeswehrangehörige  und Zivildienstleistende haben die Möglichkeit, die Ausbildung fördern zu lassen: Durch eine gezielte Förderung unterstützt der Berufsförderungsdienst (BFD) Bundeswehrangehörige, die sich für eine berufliche Perspektive im Fitnessbereich entschieden haben. Zivildienstleistende können beim Bundesamt für Zivildienst (BAZ) eine Förderung von weiterbildenden Maßnahmen in Form von Zuschüssen beantragen.

Ausführliche Informationen und Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.bildungsscheck.de 

 

4. Kunden aus Österreich

  • Abhängig vom Bundesland und der jeweiligen Maßnahme gelten verschiedene Voraussetzungen. Informationen finden Sie auf der Internetseite www.kursfoerderung.at. Hier sind alle Maßnahmen des Staates, der Länder, Gewerkschaften etc. aufgelistet. Wichtig: Als Antragsteller müssen Sie sich VOR dem offiziellen Kursbeginn über Ablauf und Voraussetzungen informieren.